fabsolutions AG | Ifangstrasse 6 | CH-8952 Schlieren | +41 44 441 45 55 | info@fabsolutions.ch

Umbau Geflügelzerlegung

Geflügelfleisch liegt im Trend

Die frifag märwil ag ist der drittgrösste Geflügelverarbeiter der Schweiz und produziert seit 25 Jahren im thurgauischen Märwil. Der Konsum von Geflügelfleisch liegt im Trend. Aufgrund des höheren Absatzes müssen die Prozessanlagen deshalb den Anforderungen angepasst werden. Für einen Produzenten von Frischprodukten bedeutet ein grösserer Umbau immer eine generalstabsmässige Planung von der Produktionsplanung bis zum Umbauablauf mit nachfolgender Inbetriebnahme. Die Produktion der frifag märwil ag befindet sich im Gebäude einer ehemaligen Mosterei. Die Nutzung bestehender Baustrukturen und deren Sanierung parallel zum Umbau war für das Planungsteam eine zusätzliche Herausforderung.

Nachdem in den Vorjahren bereits diverse andere Prozessbereiche ausgebaut wurden, stand im Jahr 2016 die Erneuerung der Zerlegeabteilung auf dem Programm. Neben einer Leistungserhöhung ermöglicht die neue Zerlegelinie eine bessere Qualität sowie eine höhere Ausbeute.

Planung und Koordination

Aufgrund der Erfahrungen in anderen Geflügelbetrieben beauftragte die frifag märwil ag die Kundert Planer AG mit der Koordination der Planung. Die Information aller beteiligten Planer und Unternehmer mussten in einem Koordinationsplan zusammengeführt werden. In Koordinationssitzungen wurden die auftauchenden Kollisionen ausdiskutiert und funktionierende Lösungen entwickelt. Die auskoordinierte Planung ermöglichte den installierenden Unternehmen die Nutzung gemeinsamer Montagetrassen.

Anfang November 2016 fand der Totalumbau der Zerlegeabteilung der frifag märwil ag statt. Nach mehrmonatiger Planung begannen bereits im Juli die ersten Sanierungsarbeiten an der Baustruktur. Diese konnten an Wochenenden und in Nachtarbeit erfolgen. Dank dieser Vorarbeiten und den Vormontagen der Umluftkühler sowie Teilen des neuen Vakuumtransportsystems für Zerlegenebenprodukte gelang es, die eigentlichen Umbauarbeiten auf zwei Wochen zu reduzieren.

Beteiligte Firmen:

  • Projektleitung: frifag märwil ag
  • Bauplanung und Bauleitung: bau- und verwaltungs ag buvag, Sirnach
  • Koordinationsplan, Planung Vakuumleitungen: Kundert Planer AG, Schlieren
  • Lüftungsplanung: Calorex AG, Wil
  • Lüftungsinstallation: ARIA-Lüftungstechnik AG, Amriswil
  • Kälteplanung inkl. Installation: Frigel AG, Zuzwil
  • Sanitärplanung inkl. Installation: Prandini AG, Weinfelden
  • Elektroplanung inkl. Installation: Gebr. Willi Elektro AG, Buch bei Märwil
  • Marel Stork Poultry Processing, NL-Boxmeer